Sonntag, 16. April 2017

Lapidares vom Campo San Giacomo da l'Orio


Eine der zahlreichen lapide / Verbotstafeln findet sich an der Kirche San Giacomo da l'Orio auf dem gleichnamigen Campo im Sestiere Santa Croce - und der hat einen wahrhaft schnörkellosen, lapidaren Text:

Lapide an der Kirche San Giacomo da l'Orio
Lapide an der Kirche San Giacomo da l'Orio



M.D. CXVI ADI XII AGOSTO
SONO PROHIBITI TVTTI LI GIVOCHI QVALI
SI SIANO IN QVESTO LVOCO PER TERMIN=
ATIONE DELLI ECCELL.IMI SSRI ESSECVTORI
CONTRA LA BIASTEMMA CON PENE
DI PREGIONE, GALEA, BANDO ET ALTRE
ET ANCO DE LIRE CENTO E CINQVANTA
DE PICCIOLI FRA L'ACCVSATORI ET
CAPTORI

D. FRANCESCO EMMO
D. ANDREA MINOTTO
D. PIERO MORESINI
D. LORENZZO CAPELLO

ESSECVTORI CONTRA
LA BIASTEMMA

Wie üblich wurde hier das Spielen mit Bällen etc. aber auch Karten-, Glücks- und Geschicklichkeitsspiele im Bereich der Kirche verboten und wie üblich wurde die Geldstrafe, die neben einer der angedrohten Strafen verhängt wurde zwischen dem Ankläger und dem Häscher aufgeteilt. Eine Justiz, die sich also zumindest in Teilen, selbst trug.

Der Text lautet auf Deutsch etwa so:

"1666 am 12. August
Es sind verboten alle Spiele jedweder Art an diesem Ort durch Beschluss Ihrer Exzellenzen der Herren Vollstrecker gegen die Blasphemie bei Strafe des Gefängnisses, der Galeere, Verbannung und Anderem und außerdem 150 Lire piccole für die Ankläger und die Häscher."



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen