Samstag, 9. März 2013

Venedig ohne terraferma?

 

SENSO UNICO SAN MARCO, Photo by Gunther H.G. Geick
SENSO UNICO - SAN MARCO
Am 4. März 2013 (exakt um 8 Uhr 33 Minuten - schreibt „La Nuova di Venezia e Mestre“ in ihrer online-Ausgabe vom 5. März) hat der Präsident der „Movimento autonomia Venezia” - “Bewegung autonomes Venedig”, Rechtsanwalt Francesco Mario d'Elia, bei der Region Venedig den Gesetzentwurf über eine Volksinitiative zur Trennung von Venedig und Mestre eingereicht.

Der Gesetzentwurf sieht die Schaffung zweier Verwaltungseinheiten vor: der „Città di terraferma”, im Wesentlichen bestehend aus Mestre und Marghera, und dem Insel-Venedig mit Giudecca, Lido, Pellestrina, Murano, Burano und den anderen Inseln der Lagune.

 

Damit ist der erste Schritt getan, um nach Prüfung der Formalien durch die Region und nach Ablauf der 10jährigen Wartefrist zwischen zwei Referenden in der selben Sache, im November 2013 mit der Sammlung von mindestens 7.000 Unterschriften zu beginnen, die vom Gesetz gefordert werden, damit im Herbst 2014 die bereits fünfte Volksabstimmung über die Separation stattfinden kann.

Viermal schon, in den Jahren 1979, 1989, 1994 und 2003 haben die Bürger Groß-Venedigs abgestimmt und die Trennung abgelehnt. Bei der letzten Abstimmung im Herbst 2003 wurde nicht einmal die Mindest-Wahlbeteiligung erreicht, die erforderlich ist, um dem Referendum Gültigkeit zu verschaffen.

Neben der movimento gibt es übrigens unter der Präsidentschaft des Rechtsanwaltes Marco Sitran ein „Comitato per il comune autonomo di Venezia e Mestre“ - „Komitee für die autonomen Gemeinden Venedig und Mestre“.

Von avvocato Sitran stammen so schöne Sätze wie:
„Dem insularen Venedig sollte die Würde einer selbständigen Stadt zurückgegeben werden.“ und
„Der besondere Charakter dieser in der Welt einzigartigen Stadt muss anerkannt werden, um sie vor Entvölkerung und Zerfall zu retten und sie vor dem Massentourismus zu bewahren, der sie zu ersticken droht.“
Der avvocato ist davon überzeugt,
„den Kampf zur Verteidigung der amphibischen Zivilisation Venedigs*) gewinnen und die Wirtschaft dank einer speziellen Ad-hoc-Gesetzgebung und mit Hilfe von EU-Mitteln und -Anreizen lebendig erhalten zu können“..

*) Da denkt man doch sofort an das berühmte Goethe-Wort von der "Biberrepublik Venedig". (Goethe, Italienische Reise, 28. September 1786)

 

Quellen:
Corriere della Sera, 17 novembre 2003
Corriere del Veneto, 29 marzo 2012
Lettera 43, 29 marzo 2012
La Nuova di Venezia e Mestre, 05 marzo 2013
La Nuova di Venezia e Mestre, 06 marzo 2013
Il Gazzettino, 06 marzo 2013

 

Luftbild Mestre, Photo by Erik Fløan, Quelle http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Airphoto-Mestre.jpg
Luftbild von Mestre, 28 giugno 2008
Oben rechts ist der Flughafen Venedig Marco Polo zu sehen
(Photo by Erik Fløan, Quelle http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Airphoto-Mestre.jpg)

Zahlen & Fakten

Mestre hat seinen Ursprung in einem römischen Oppidum an der Via Annia. Erstmalig urkundlich erwähnt wird der Ort im Jahre 994 bei der Übergabe Mestres durch Kaiser Otto III. an den Grafen von Treviso.
1337 wird Mestre von der Serenissima okkupiert.
1797 macht Napoleon Mestre zur eigenständigen Comune.
Nachdem die französische Besetzung Venedigs durch die österreichische abgelöst wurde, wird die Comune Mestre 1810 um Carpenedo, Trevignan und Favero vergrößert.
König Vittorio Emanuele III. verleiht Mestre 1923 das Stadtrecht,
aber nur drei Jahre darauf, im August 1926 wird die Stadt Mestre zusammen mit den Gemeinden Chirignago, Zelarino und Favaro Veneto Teil Venedigs.

Seit 2005 ist Venedig in folgende, Municipalità genannte Verwaltungseinheiten gegliedert:

Municipalità di Venezia-Murano-Burano (Venezia insulare) 68.330 Ew.
  Ex Quartiere
1 San Marco - Castello - Sant'Elena,
2 Cannaregio,
3 Dorsoduro - San Polo - Santa Croce,
4 Giudecca - Sacca Fisola,
7 Murano
8 Burano
Municipalità di Lido-Pellestrina (Venezia litorale) 21.486 Ew.
  Ex Quartiere
5 Lido - Malamocco - Alberoni
6 Pellestrina - San Pietro in Volta
Venezia lagunare 89.816 Ew.
 
Municipalità di Favaro Veneto 23.753 Ew.
Municipalità di Mestre-Carpenedo (Mestre centro) 89.559 Ew.
Municipalità di Chirignago-Zelarino (Mestre ovest) 38.935 Ew.
Municipalità di Marghera 28.762 Ew.
Terraferma 181.009 Ew.

Stand 31.08.2010 - http://www.comune.venezia.it/flex/cm/pages/ServeBLOB.php/L/IT/IDPagina/1890

Wie man unschwer erkennt, ist eine Trennung von Insel- und Festlands-Venedig gegen den Willen der Einwohner der Terraferma wohl kaum zu realisieren.

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen