Montag, 4. März 2013

Die "getürmte" Italia auf der Hotelterrasse

 
Fährt man mit dem Vaporetto von San Marco in Richtung Rialto, erblickt man kurz hinter der Mündung des Canal Grande, gegenüber der Dogana da Màr, auf der Terrasse des Hotels Bauer's Il Palazzo eine Statue, die mich sofort an die New Yorker Freiheitsstatue denken ließ.

L'Italia turrita, Photo by Gunther H.G. Geick
L'Italia turrita, C. Lorenzetti, 1898,
auf der Terrasse des Hotels Bauer's Il Palazzo

Erst als ich das Photo, das ich von der Statue gemacht hatte, später genauer besah, fielen mir doch ein paar Unterschiede auf. Die Mamordame auf der Hotelterrasse hält mit der linken Hand einen Schild, während die Statue of Liberty links eine Tafel mit dem Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung trägt. Und statt der Strahlenkrone der Freiheitsstatue hat unsere Dame eine Turm- und Mauerkrone auf dem Haupt.


Die Mauerkrone (la corona muraria) ist in italienischen Wappen weit verbreitet - silberfarben ohne Türme als Bekrönung der Gemeindewappen (la corona di comune) und goldfarben mit fünf Türmen als Bekrönung von Stadtwappen (la corona di città). Also lautete mein kurzer Schluß: es wird sich hier wohl um die Personifikation der Venezia handeln.

Auf die richtige Spur brachte mich das Titelbild der Sonntagsbeilage des "Corriere della Sera" vom 25.Mai 1958. Auf diesem Titelblatt von "La Domenica del Corriere" sieht man eine Frauengestalt in rot-weiß-grünem Gewand, gekrönt von einer Mauerkrone, ihren Stimmzettel in eine Wahlurne stecken. Der 25. Mai 1958 war ein Wahltag und die in den italienischen Farben gekleidete Dame, die da gerade ihre Stimme abgibt, ist die Personifikation Italiens, l'Italia turrita - die "getürmte" Italia.

"La Domenica del Corriere" 25. Mai 1958, aus der Sammlung Gunther H.G. Geick
L'Italia turrita bei der Stimmabgabe zur Wahl
am 25. Mai 1958
Titelblatt von "La Domenica del Corriere"

Nachdem ich nun wußte, wonach ich zu suchen hatte, fand ich in einer Datenbank der IUAV (Universität für Architektur Venedig) 1) auch den Schöpfer des Werks, Carlo Lorenzetti.
Carlo Lorenzetti (Venedig, 1858 - 1945), von dem auch einige Grabmonumente auf San Michele zu finden sind 2), schuf die l'Italia turrita vermutlich um 1898. Das genaue Jahr und die Umstände und den Anlaß der Entstehung und der Aufstellung der Statue konnte ich bisher nicht aufklären.

"La Domenica del Corriere" erschien ab 1899 als farbig illustrierte Sonntagsbeilage für die Abonnenten der in Mailand erscheinenden Zeitung "Il Corriere della Sera". Die Zeitschrift wurde aber auch außerhalb der Abonnements an Kiosken verkauft und war in den 1950ern die meistverkaufte Wochenzeitschrift Italiens. 1989 nahm der Eigentümer, die RCS MediaGroup, das Blatt zugunsten einer neuen Zeitschrift namens "Visto" endgültig vom Markt. Berühmt war und ist "La Domenica del Corriere" für ihre farbigen Titelzeichnungen, derentwegen die Zeitschrift heute noch gesammelt und gehandelt wird. 3)

Über das Hotel Bauer schreibt Emilie Fontane in ihren Aufzeichnungen vom 5. Oktober 1874: 4)
"Hôtel Bauer ist ein großes Etablissement: Hôtel, Pension, Chambre garnie, Restaurant, alles zusammen, aber in drei, vier Häusern verteilt, die alle an einem Seitenkanal des Canal grande in unmittelbarer Nähe der Kirche San Moisé und in ziemlicher Nähe (300 Schritt) des Marcusplatzes liegen. Besonders ausgezeichnet ist das Restaurant. Hier herrscht von früh 9 Uhr an das regste Leben in einem etwas rustrigen, aber geräumigen Lokal, so recht ein gutes deutsches Kneipenlokal. Bedienung prompt und freundlich, alles, was man genießt, sehr gut, das Bier ausgezeichnet. Wir haben sehr angenehme Stunden an dieser Stelle zugebracht. Gleich am Sonntagabend, unmittelbar nach unserer Ankunft, nahmen wir hier eine gute Abendmahlzeit. Alle Deutsche finden sich hier zusammen."

Quellen und Links:
1) IAUV - sistema bibliotecario e documentale SBD
2) L'archivio della scultura
3) Club Domenica del Corriere
4) Theodor Fontane, "Aus den Tagebüchern der Italienreise Oktober/November 1874"
Hotel The Bauer's Venezia


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen