Sonntag, 10. Februar 2013

Venedig ohne Schnörkel


Campo Junghans, Photo by Gunther H.G. Geick
Campo Junghans,
Giudecca

Venedig - das ist nicht nur Canal Grande, Rialto, uralte Kirchen und großartige Paläste; mehr als Markusplatz, Basilika und Dogenpalast. Das Centro Storico (das Inselvenedig) ist ein Gemeinwesen mit etwa 70.000 Einwohnern. Hier wird gewohnt und gearbeitet, geboren und gestorben, getauft, geheiratet und geschieden. Hier wird Müll erzeugt und Müll entsorgt, werden Verbrechen begangen und hier wird Gutes getan (manchmal). Die Bösen sitzen (hoffentlich) in Gefängnissen und die Guten werden (selten) belohnt. Kurz gesagt, Venedig ist, abseits aller Romantik, eine Stadt wie jede andere aber auch wie keine andere.

Chiesa di San Gerardo Sagredo, Photo by Gunther H.G. Geick
Chiesa di San Gerardo Sagredo, Sacca Fiesola


Friedhof San Michele, Photo by Gunther H.G. Geick
Friedhofsinsel San Michele

Kolumbarium, Photo by Gunther H.G.Geick
Kolumbarium auf San Michele


LKW's sieht man hier nur, wenn sie auf Pontons transportiert werden und einen PKW sah man zuletzt 2012 auf dem Campo San Geremia, als Jugendliche mit ihrem VW Polo die Autotauglichkeit der Calatrava-Brücke (Ponte della Costituzione, Verfassungsbrücke, wie sie offiziell heißt) erfolgreich testeten. Selbst Reitpferde hat man im Centro Storico seit dem 18. Jahrhundert nicht mehr gesehen.

LKW Ponton, Photo by Gunther H.G.Geick
LKW-TRansport

Venezianischer "Müllwagen", Photo by Gunther H.G. Geick
Venezianischer "Müllwagen"

Campo del Gheto Novo, Photo by Gunther H.G. Geick
Alltägliches Treiben auf dem Campo del Gheto Novo


Nur auf den Lido kann man sich vom Tronchetto mit den Fähren übersetzen lassen. Sonst ist für Otto Normaltourist am Piazzale Roma spätestens Schluß mit dem Individualverkehr.

Es gibt aber sogar ein einziges Hotel mit eigenem Parkplatz am Piazzale Roma, das Hotel Santa Chiara (z.Z. wird allerdings auf dem Parkplatz gebaut - mal sehen, ob's danach auch noch Parkplätze dort gibt). In Santa Marta gibt es außerdem sogar Anwohnerparkplätze - aber die sind so rar, dass das Anrecht auf so eine Parkgelegenheit verlost wird.

Arbeiten in Venedig, Photo by Gunther H.G. Geick
Alltag in Venedig

Einkaufen in Venedig, Photo by Gunther H.G. Geick
Alltag in Venedig


Ach ja, dann ist da ja auch noch der Wochenmarkt auf der Sacca Fiesola zu dem jeden Freitag LKW's und Lieferwagen auf die Insel kommen.

Piazzale Roma, Photo by Gunther H.G. Geick
Parkhaus, Piazzale Roma


Wer ahnt schon, dass es in Venedig einmal eine der größten Getreidemühlen Europas, eine der großen Streichholzfabriken und die größte Uhrenfabrik Italiens gab. Venedig hatte eine Großbrauerei, eine riesige Baumwollfabrik und einen Schlachthof. Der Güterbahnhof Venedigs wäre jeder Großstadt angemessen gewesen. Venedig hat zwei Gefängnisse und zwei Universitäten. Für eine Stadt mit 70.000 Einwohnern schon eine stolze Bilanz.

Calle Solfarin, Photo by Gunther H.G. Geick
Calle Solfarin,
auf dem Areal der ehemaligen Streichholzfabrik SAFFA


Ex Tabakfabrik, Photo by Gunther H.G. Geick
Ex-Tabakfabrik

Männergefängnis, Photo by Gunther H.G. Geick
Männergefängnis


Darüber hinaus ist das Festlandvenedig mit Mestra und Marghera ein bedeutender Petrochemie- und Werftenstandort. So manches großes Kreuzfahrtschiff lief auf der Staatswerft Fincantieri in Mestre vom Stapel.

Neubaten in Cannaregio, Photo by Gunther H.G. Geick
Neubauten in Cannaregio

Neubauten auf der Giudecca, Photo by Gunther H.G. Geick
Neubauten auf der Giudecca


Venedig in Zahlen
 
Venedig ist Hauptstadt der Region Veneto und der Provinz Venezia. Die Comune di Venezia hat insgesamt ca. 270.000 Einwohner auf fast 415 km², davon sind etwa 2/3 Wasserflächen.
Die Città di Venezia gliedert sich (seit 2005) in sechs Gemeinden (municipalità):

Die Municipalità Venedigs (http://it.wikipedia.org/wiki/File:MunicipalitaVCE.png)
Die Municipalità Venedigs (http://it.wikipedia.org/wiki/File:MunicipalitaVCE.png)



  1. Venezia-Murano-Burano (Venezia insulare, ca. 70.000 Ew.)
  2. Lido-Pellestrina (Venezia litorale, ca. 22.000 Ew.)
  3. Favaro Veneto (ca. 23.000 Ew.)
  4. Mestre-Carpenedo (Mestre Centro, ca. 89.000 Ew.)
  5. Chirignago-Zelarino (ca. 38.000 Ew.) und
  6. Marghera (ca. 28.000 Ew.) .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen